In diesem Jahr konnte man auf dem Markt der Kryptowährungen beobachten, wie beim anhaltend bärischen Markt selbst die größten Coins herbe Verluste hinnehmen musste.

Auch wenn die Kurse der digitalen Währungen abstürzten, bietet die Technologie der Blockchain immer noch beispiellose Gewinnmöglichkeiten. Dieser Meinung ist jedenfalls Brian Kelly, der Gründer und CEO von BKCM LLC, einem Investment-Unternehmen, daß sich auf Kryptowährungen spezialisiert hat.

In einem Gespräch mit CNBCs “Fast Money” sagte Kelly: “Im letzten Jahr wollten alle den Rahm abschöpfen”. Der Kryptomarkt erlebte eine enorme Überbewertung von Coins wie Bitcoin. Einfach jeder wollte etwas Bitcoin besitzen.

Auf dem Krypto-Bärenmarkt war zu beobachten, wie selbst die großen Coins Verluste von bis zu 70% erlitten haben. Derzeit pendelt der Kurs von Bitcoin zwischen 6000 und knapp über 7000 US-Dollar. Noch im Dezember 2017 stand Bitcoin bei 19.000 US-Dollar.

Kelly kommentierte: “2018 wird das Jahr der Infrastruktur im Bereich Krypto und auch das Jahr der Konkurrenz von Ethereum sein.”

Aber auch im Bärenmarkt müssen sich die Anleger mit praktischen Strategien zur Minderung von Verlusten auseinandersetzen. In der Regel führt ein schwieriger Markt zu Panik, insbesondere bei den unsicheren Investoren und denjenigen, die sich erst seit kurzer Zeit mit dem Markt beschäftigen.

Andererseits wissen die erfahrenen Trader, daß ein Krypto-Bärenmarkt die beste Gelegenheit ist, um langfristige Gewinne zu erzielen. Ein Bullenmarkt ist eine gute Gelegenheit für jeden, auf einfache Art Geld zu verdienen. Ein bärischer Markt hingegen erfordert ausgezeichnete Fähigkeiten im Bereich Trading, Geduld und Beständigkeit, um den damit verbundenen Druck zu bewältigen. Vor diesem Hintergrund können sich Anleger und Händler in diesem Zeitraum wichtige Kenntnisse über den Markt aneignen, um langfristig Gewinne zu erzielen.

Die nachfolgend erklärten Strategien können dabei helfen, Gewinne zu maximieren, selbst wenn der Markt sich weiter bärisch zeigt, wie es bislang in 2018 zu beobachten war.

Bärisch ist gut

Cryptocurrency Market

Cryptocurrency Market

Die meisten der weniger erfahrenen Trader glauben, daß bei einem Einbruch des Marktes nichts getan werden kann, außer abzuwarten, bis sich der Markt von der bärischen Phase wieder erholt hat. Trader mit mehr Erfahrung und besseren Kenntnissen des Marktes schenken dieser Annahme keine Beachtung. Bei Abkehr vom Allzeithoch fangen schlaue Trader damit an, ihre Strategien anzupassen, investieren clever und wenn der Bärenmarkt sich erholt hat, befinden sich diese Trader in einer sehr guten Lage.

Eine Kryptowährung wie Bitcoin muss für den Anleger nicht an Wert gewinnen, um einen Gewinn zu erzielen. Der Kurs muss sich einfach nur bewegen. Solange die Anleger den Markttrend erkennen können, ist alles in bester Ordnung. Ein kürzerer Zeitrahmen birgt ein höheres Liquiditätsrisiko, bietet aber schnellere Renditen. Auf Krypto-Exchanges wie Bitmex lassen sich Futures finden, die alle acht Stunden fällig werden.

Allerdings sollte man sich vor Futures in Acht nehmen, die mit Altcoins wie Ripple oder Litecoin handeln, denn für den Rest des Marktes gilt, daß der Kurs von Bitcoin den Ton angibt.

Ziehe Margin-Trading in Betracht

Um es in einfachen Worten zu erklären: Margin Trading könnte man auch als ‘Futures auf Steroiden’ bezeichnen. Zuversichtliche Trader können die Vorteile bei einer Vielzahl von Gelegenheiten nutzen. Margin Trading eröffnet dem Investor mehrere Vorteile. So haben beispielsweise die beiden besten Trader auf Bitmex zusammengerechnet bis zu 7000 BTC angehäuft. Im normalen Kryptotrading sollte man jedoch lernen, die Coins zu halten, selbst wenn der Wert von Bitcoin stark absinkt. Je stärker man den Vorteil des Margin Trading nutzt, umso geringer wird der Margin Error.

Optimiere die technische Analyse

Cryptocurrency Market $1 Trillion Dollars

Eines der Dinge, die man von einem Bärenmarkt lernen können, ist, seine Hausaufgaben zu machen, vor allem was die technische Analyse betrifft. Ein grundlegendes Verständnis von Futures oder Margin Trading ist definitiv ein sehr guter Anfang. Verstehen sollte man auch Begriffe wie Moving Averages, RSI, Fibonacci, Testnet und andere. Die meisten Trader sind nicht in der Lage, die Trading-View Monitore zu navigieren. Ein besseres grundlegendes Verständnis hilft dabei, das Timing der eigenen Positionen zu verbessern. Wenn der Bärenmarkt endet und die grünen Linien wieder erscheinen, stehen die Chancen einfach besser, mit einem angemessenen Profit verkaufen zu können. Definitiv besser, als einfach weiter zu ‘hodlen’ und erneut einen brutalen Verlust in einem weiterhin bärischen Markt zu erleiden.

Mit Scalping zum Profit

In einem bärischen Kryptomarkt lässt sich immer noch Geld verdienen, indem man Gewinne aus kleinen Kursbewegungen schlägt. Scalping bezieht sich einfach auf eine Smash-and-Grab-Taktik, die nur etwas Freizeit und eine gewisse Bereitschaft erfordert, diese Taktik durch sukzessive Kauf- und Verkaufsversuche durchzuziehen. Wie bei anderen Handelsstrategien birgt Scalping natürlich auch gewisse Risiken. Ein einziger großer Fehler reicht, um die hart erarbeiteten Gewinne eines ganzen Tages zunichte zu machen.

Finde ungeschliffene Diamanten

altcoins revolve around bitcoin

In einer bärischen Marktphase sieht alles günstig aus, aber nicht jede billige Coin hat auch einen Wert. Es besteht also keine Notwendigkeit, sich Hals über Kopf in Trades zu stürzen. Vielmehr sollte man diesen Zeitraum nutzen, um Projekte zu suchen, die unterbewertet erscheinen, aber das Potential haben, um das Zehnfache zu wachsen, nachdem sich der Markt wieder erholt hat. Überprüft man Coins, die etwa 70 Prozent ihres Allzeithochs verloren haben, wird man sehr wahrscheinlich einige Projekte finden, die unverdientermaßen einen starken Einbruch erlitten haben.

Auf solche Coins sollte besonders geachtet werden, da die meisten Kryptotrader von Ungeduld getrieben werden. Manchmal ist ein Coin nur aufgrund von zurückgehendem Interesse sinken, vielleicht weil die Projekt-Plattform gerade umgebaut wird. Durchsuchen man Github-Repositorys, Diskussions-Foren und Krypto-News-Feeds, finden sich Informationen zu Projekten, die man bei ihrer Markteinführung gerne beobachten möchte.

Fake ICOs identifizieren

Ein Bärenmarkt ist die beste Zeit, um Fakes von echten Projekten zu trennen, insbesondere was die ICOs betrifft. Viele der ICOs in einem Bullenmarkt treffen ihren Cap nicht. In einem Bärenmarkt, also wenn die meisten Tokens mit Verlust auf den Exchanges gehandelt werden, sollte man besser zweimal nachdenken. Anstatt bei einigen ICOs, die bald enden, in FOMO zu verfallen, ist es ratsam, seine Coins zu ‘hodlen’ und sich Projekte anzuschauen, die etwas zu bieten haben. Lesen und verstehen heißt die Devise: Technische Analyse, sich mit dem Team vertraut machen und die möglichen Anwendungsfälle für die Tokens überdenken. Für gewöhnlich können erfahrene Trader eine Bärenfalle früh genug erkennen, so das sie nicht von den Ereignissen überrascht werden. Auf die gleiche Weise können gezielte Nachforschungen bei ICOs dabei helfen, die potentiellen Gewinner früher als die breite Masse zu finden.

Für Krypto arbeiten

In einem Bärenmarkt gerät man schnell vom Regen in die Traufe. Wenn man seine Rechnungen nicht mehr mit Gewinnen aus Krypto bezahlen kann, ist es an der Zeit, eine Alternative zu finden. Ein Job im Bereich Krypto ist die ideale Option. Viele Unternehmen stellen noch immer Leute ein, in dem Vertrauen, daß der Kryptomarkt sich bald erholen wird. Das Beste daran: Man wird in Krypto bezahlt – auch wenn die Entlohnung vielleicht nicht traumhaft ist, so macht man dennoch ordentliches Geld, sobald der Markt wieder in den grünen Bereich kommt.

Auf welche Weise lassen sich Bärenmärkte überstehen? Schließt euch der Diskussion auf Telegram an (https://t.me/coinstaker)

Bilder von Shutterstock und der CoinStaker Library

Über den Autor

Tony schreibt über die Welt von Krypto. Er präsentiert Kryptowährungen und andere Blockchain-Themen auf ganz eigene Weise. Auch wenn die Artikel sorgfältig recherchiert wurden, sollten diese nicht als Investement-Tips gesehen werden. Eigene Recherche ist unerlässlich und der Ratschlag eines professionellen Beraters wird angeraten.

Share This
Inline
Inline