Warum Bitcoins verwenden?

Bitcoin Guide für Anfänger


Bitcoin Nutzung Überblick

Da Bitcoin eine relativ neue Form der Währung ist, die noch nicht mainstream ist, wissen viele Leute nicht wirklich, warum sie Bitcoin statt ihrer derzeitigen Währung verwenden sollten. Also bleibt die Frage … „Warum Bitcoins verwenden?“ Wir haben einige gute Gründe für dich gesammelt, warum du darüber nachdenken solltest, Bicoin eine Chance zu geben.

Bitcoin ist schnell

Wenn du Bitcoins versendest, kannst du damit rechnen, dass sie ihr Ziel in wenigen Sekunden erreichen. So ist es viel schneller als wenn du einen Scheck von einer anderen Bank in deine eigene einzahlst. Denn wenn du den Scheck zahlst, wird die Bank dieses Geld höchstwahrscheinlich mehrere Tage lang halten. Warum machen sie das? Weil die Bank nicht darauf vertrauen kann, dass die Mittel wirklich verfügbar sind.

Bitcoin ist günstig

Die Überweisung von Bitcoins kostet nur ein paar Pfennige, aber in einigen Fällen kann es auch kostenlos sein. Du kannst auch so viel Geld senden, wie du möchtest.

Bitcoins sind perfekt für unsere Generation

Damit meinen wir, dass Bitcoin einfach für unsere aktuelle Internet-Generation gemacht ist. Es ist nichts Neues, dass wir uns schnell von den Tagen des Papiergelds oder sogar der Kreditkarten aus unseren Geldbeuteln entfernen. Sowohl Apple als auch Google haben einige wichtige Schritte unternommen, um von den Standard-Geldbeuteln wegzukommen (siehe Apple Pay und Android Pay). Bitcoin geht noch ein paar Schritte weiter. Bitcoin stattet Nutzer mit einer Bezahloption aus, die deutlich günstiger ist, eine sehr kurze bis keine Transaktionszeit bietet (wie bereits erwähnt) und über Dutzende von Bitcoin-Wallets zugänglich ist.

Bitcoin ist dezentralisiert

Was heißt das? Das bedeutet nur, dass niemand dir deine Bitcoins wegnehmen kann. Keine zentrale Behörde hat die Kontrolle über Bitcoin, und so kann eine Bank es dir nicht wegnehmen. Wenn du also dem traditionelle Bankensystem nicht traust, ist das für dich eine richtig große Sache.

Bitcoin ist nicht inflationär

Das Problem mit Euros und Dollar ist, dass die Regierungen so viel drucken können, wie sie wollen. Zum Beispiel, wenn es nicht genug Dollars gibt, um die nationalen Schulden abzubezahlen, dann kann die Bundesreserve einfach mehr drucken. Aktionen wie diese bewirken, dass der Wert einer Währung verringert wird. Im Gegensatz zum Dollar oder Euro wurde Bitcoin so entworfen, dass es eine maximale Anzahl an Coins hat. Nur 21 Millionen Coins werden jemals geschaffen werden. Dies bedeutet, dass danach die Anzahl der Bitcoins nicht steigen wird und es wird nicht das Problem der Inflation geben. Es ist wahrscheinlicher, dass es zu einer Deflation kommt, bei der der Preis für Produkte und Dienstleistungen sinkt.

Du besitzt es, also musst du niemandem vertrauen

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Bank musst du dein Vertrauen nicht in Menschen legen, die dein Geld verwalten. Da Bitcoin vollständig dezentralisiert ist, musst du niemandem vertrauen, wenn du das nicht möchtest. Es gibt auch kein anderes elektronisches Geldsystem, bei dem dein Konto nicht jemand anderem gehört. Nehmen wir zum Beispiel PayPal: Wenn das Unternehmen aus irgendeinem Grund beschließt, dein Konto zu sperren, können sie es tun. Mit Bitcoin besitzt du die Informationen, aus denen eine Bitcoin-Adresse besteht, und niemand kann dir das wegnehmen.

Categories:

xxxnxx
aflamsex
xnxxx
iporn xxx
arab xxnx