Während einige Leute sagen, Bitcoin sei eine Bedrohung für Regierungen weltweit und die digitale Währung würde sich nicht mehr lange halten, sind andere davon überzeugt, daß Bitcoin die Zukunft des Finanzsystems darstellt. Sehr bald schon soll Bitcoin den Markt übernehmen. Sämtliche Transaktionen sollen dann mit Bitcoin ausgeführt werden, anstelle des bisher genutzten Geldes. Der CEO von PayPal sagte vor kurzem, Bitcoin sei nicht mehr als ein kurzfristiges Experiment..

Jack Dorsey ist einer der vielen Experten, die davon ausgehen, daß Bitcoin in den nächsten fünf bis zehn Jahren die einzige Währung sein wird, die im Internet für Transaktionen genutzt wird. Jack Dorsey ist CEO der beiden Unternehmen Twitter und Square. Seine Prognose gab er gegenüber der Zeitung ‚The Times‘ ab. Obwohl sich Dorsey darüber im Klaren ist, daß Bitcoin in den vergangenen Monaten einige Fluktuationen erlebt hat, steht er immer noch hinter seiner Aussage.

Seit dem Jahr 2013 kam es in einer Reihe von Ländern zu einem Verbot der Kryptowährung, was dementsprechende Nachteile für die Nutzer hat. China, Vietnam, Bolivien, Russland und Taiwan sind auf der Liste der Länder, die Bitcoin verboten haben. Eine Frage bleibt bestehen: Warum verbieten einige Regierungen die digitale Währung, wenn sie doch die Zukunft des Finanzsystems darstellt?

Trotz aller Widrigkeiten die Bitcoin mit sich bringt, sind sich die meisten Top-Geschäftsleute – darunter Bill Gates, Mark Cuban, John McAfee und Warren Buffet – darüber einig, daß es in der Zukunft keine andere Währung neben Bitcoin geben wird.

Der Kurs stürzte ab, und beeinflusste dadurch die Preise aller anderen digitalen Währungen. Dorsey geht dennoch davon aus, daß dies keine langfristigen Auswirkungen auf Bitcoin hat und daß die Währung sich wieder erholt.

Während eines Interviews mit der britischen Tageszeitung ‚The Times‘ sagte Dorsey, die Kryptowährung würde schon bald wieder im Preis steigen und die Führungsposition im Markt übernehmen. Laut Dorsey werden alle Transaktionen mit Bitcoin abgewickelt – ganz egal, ob es sich dabei um eine Packung Zigaretten oder eine Tasse Kaffee handelt.

Dorsey wies allerdings auch darauf hin, daß Bitcoin recht teuer und nicht sonderlich effektiv sei. Auch wenn Bitcoin momentan nicht über die notwendigen Features verfügt, die es zu einer effektiven Währung machen könnten, würden im Laufe der Zeit immer mehr Verbesserungen hinzugefügt werden, die es schließlich zu einer weltweit akzeptierten Währung machen.

Der Blockchain-Sektor wartet mit innovationen Aktionen und Software auf, die den Nutzern den Zugang zu Kryptowährungen leichter macht und auch die Aufmerksamkeit von neuen potentiellen Nutzern auf sich zieht. Deswegen ist Dorsey davon überzeugt, daß es nicht mehr lange dauern kann, bis jemand eine Software entwickelt, die den Menschen die Nutzung von Bitcoin stark erleichtert und zu einer hohen Akzeptanz führen wird.

Dorseys Beitrag zu Lightning Lab

Damit Bitcoin noch größer werden kann, sind Maßnahmen erforderlich, die zu weiterem Wachstum beitragen. Dorsey glaubt an den Erfolg von Bitcoin und macht sich für das Wachstum der Währung stark. Vor wenigen Tagen investierte er 2,5 Millionen US-Dollar in ein Startup namens Lightning Labs.

Lightning Lab ist ein Protocol Layer, daß sich die Power der Blockchain und Smart Contracts zu Nutze macht, um schnelle und günstige Transaktionen für jedermann weltweit zu ermöglichen. Lightning Lab ist eines der ersten und wohl auch das wichtigste aller Protokolle, die der Blockchain dazu verhelfen sollen, viel mehr Nutzer gleichzeitig zu bedienen und auch für mehr Flexibilität bei neuen Finanzapps sorgen sollen.

Lightning Lab, das auch die Monetarisierung von Blogs ermöglicht, wird von Elizabeth Stark geführt. Stark wies darauf hin, das die Funktionen von Lightning als ein Software Layer auf die Blockchain aufgepflanzt werden.

Als Unterstützer von Bitcoin erlaubt Dorsey den Usern die Nutzung der Cash App von Square. Square gilt weithin als eine der Plattformen, die als Erste Echtzeit-Transaktionen von Bitcoin ermöglicht haben. Aufgrund der Volatilität von Bitcoin hielten sich die Erfolge hierbei allerdings in Grenzen.

Warum bekommt Bitcoin so viel Aufmerksamkeit?

Als es mit Bitcoin losging, stieg der Wert von einem anfänglich sehr niedrigen Preis auf über 1000 US-Dollar. Eine Weile danach fiel der Kurs, was viele Leute bedenklich stimmte. Über die Jahre ist der Kurs von Bitcoin viel weiter gestiegen – bis auf das Allzeithoch von 20.000 US-Dollar, bevor der Kurs erneut fiel. Viele Faktoren führten dazu, daß der Wert immer weiter stieg. Bitcoin bietet seinen Nutzern Vorteile, über die konventionelles Bargeld nicht verfügt. Diese Vorteile haben Bitcoin die hohe Aufmerksamkeit beschert, die es heute genießt.

Schließt euch der Diskussion bei Telegram an (https://t.me/coinstaker)

 

Categories:

Bitcoin Crypto News
xxxnxx
aflamsex
xnxxx
iporn xxx
arab xxnx

Share This