Zwei der größten US-Kryptobörsen haben das Angebot von Ripple, für das Listing von XRP auf diesen Börsen zu zahlen, abgelehnt. Dies konnte man einem Bericht von Bloomberg entnehmen, der vier involvierte Personen zitiert. Auch wenn XRP mittlerweile die drittgrößte Währung hinter Bitcoin und Ethereum ist, erscheint die Abwesenheit auf den großen Exchanges in den Vereinigten Staaten seltsam.

Listing ist entscheidend für Ripple

Den Quellen zufolge haben die Manager von Ripple $ 1 Million als Anreiz für Gemini, einen führenden US-Exchange, der von den Winklevoss-Zwillingen gegründet wurde, angeboten. Dies geschah nachdem andere Bemühungen, einschließlich der Abdeckung aller Kosten im Zusammenhang mit dem Listing, XRP an die Börsen zu bringen gescheitert sind.

Ripple nahm auch Kontakt mit Coinbase auf, einem weiteren führenden Exchange. Die sich immer weiter verbreitenden Spekulationen, daß Coinbase XRP aufnehmen würde, trieben den Kurs von XRP in schwindelerregende Höhen. Coinbase trat an die Öffentlichkeit , um diese Gerüchte zu widerlegen. Viele waren jedoch immer noch nicht überzeugt und akkumulierten weiterhin XRP für alle Fälle. Coinbase veröffentlichte eine Folgeerklärung, in der die Behauptungen erneut widerlegt wurden.

Related image

Weiterhin kam ans Licht, daß Ripple vorschlug, der Börse XRP im Wert von 100 Millionen Dollar zu leihen, damit deren Nutzer mit XRP traden können. Das Geld konnte in XRP oder in Dollar zurückgezahlt werden. Coinbase lehnte den Vorschlag jedoch ab und führt XRP weiterhin nicht im Programm.

Die Bemühungen zeigen die Bedeutung auf, die das Listing von XRP an großen Exchanges für Ripple hat. Während das Unternehmen an seinem Kerngeschäft – der Entwicklung von Softwarelösungen wie xRapid und xCurrent für seine Kunden aus der Bankbranche – festhält, versucht es auch, den Wertzuwachs seines digitalen Vermögens zu steigern. Ein Anstieg des Werts von XRP ist letztlich für das Unternehmen von großem Vorteil, da es mit 55 Milliarden XRP die Mehrheit aller XRP besitzt, die in einem treuhänderisch verwalteten Konto hinterlegt wurden.

Das Problem mit XRP

Der zentralisierte Ansatz von Ripple war das größte Hindernis für das Listing von XRP durch die Börsen. Während Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Miner überall auf der Welt angewiesen sind, stützt sich das Netzwerk von Ripple auf Nodes zur Validierung von Transaktionen, von denen die Mehrheit direkt von Ripple kontrolliert wird. Dies hat viele zu der Schlussfolgerung geführt, daß XRP, wenn die Regierung digitale Vermögenswerte schließlich klassifiziert, als ein Wertpapier eingestuft werden kann, das sie in die gleiche Kategorie wie Aktien einordnet. Dies würde XRP den gleichen Vorschriften unterwerfen, die für Aktien gelten, die strenger sind als diejenigen, die für Kryptowährungen gelten.

Es wurden keinerlei Dokumente veröffentlicht, die den Verlauf der Verhandlungen bestätigen könnten. Weiterhin wurden die Identitäten der oben erwähnten Personen zum Schutz der Privatsphäre nicht genannt. Daher sollten Investoren die aktuelle Diskussion mit genügend Abstand betrachten.

Es bleibt also abzuwarten, ob die Börsen XRP aufnehmen oder ob man sich bei Ripple auf die asiatischen und europäischen Börsen verlässt, von denen viele XRP bereits im Angebot haben.

 

Avatar

About Steve Kaaru

I am a very awesome human. I love writing, and I am awesome at it. I am a blockchain and cryptocurrency enthusiast and championing the blockchain through well-crafted articles is what I do

View All Posts

Categories:

xxxnxx
aflamsex
xnxxx
iporn xxx
arab xxnx

Share This