Ripple hat ein einzigartigen Aufgabenbereich unter den Kryptowährungen. Ripple ist nicht auf den Marktplätzen im Darknet zu finden, sondern wird vielmehr von diversen Finanzinstituten dominiert. Das Team hinter Ripple hat, um dem Rechnung zu tragen, xRapid eingeführt – ein Programm, das der Bereitstellung von Liquidität für Institutionen im Finanzsektor dient.

Vom eigentlichen Verwendungszweck einmal abgesehen, wird dies dazu beitragen, Ripples Marktkapitalisierung über den Wert von Bitcoin hinaus zu erhöhen. Ripple ist erst vor Kurzem Partnerschaften mit American Express und anderen renommierten Institutionen eingegangen, was zu einer drastischen Preiserhöhung führte.

Ripple an der vordersten Front der Blockchain-Technologie

Alex Homes, der CEO von Moneygram, teilte Reportern mit, daß Ripple in Sachen Blockchain an der Spitze mitspielt, und daß man sich darauf freue, daß diese Innovation ein großer Schritt in Richtung Kundenzufriedenheit und Service für die Kunden von MoneyGram bedeutet.  “Die Blockchain und die Technologie dahinter sorgen jeden Tag für neue Möglichkeiten und Innovation. Ripple belegt dabei einen absoluten Spitzenplatz und wir freuen uns auf die Einführung von xRapid. Wir sind zuversichtlich, daß Ripple durch seine Effizienz für eine Verbesserung des Service für alle Kunden von MoneyGram sorgen wird.”

Ripple ist durch seine zentralisierte Natur und die problemlose Abwicklung von Überweisungen erste Wahl für Finanzinstitute .

MoneyGram sieht Ripple aufgrund der Features als besonders geeignet für eine geschäftliche Partnerschaft. Die Transaktionskosten sind sehr gering und darüber hinaus überzeugt Ripple durch seine im Vergleich zu anderen populären Währungen sehr hohe Transaktionsgeschwindigkeit.

Das Team ließ verlautbaren: “XRP bleibt weiterhin das effizienteste Werkzeug für digitale Bezahlvorgänge, nicht zuletzt durch seine niedrigen Transaktionskosten – Bruchteile eines Cent, wohingegen bei Bitcoin Kosten von $30 pro Transaktion auftreten können. Bei der Geschwindigkeit sieht es ähnlich aus: XRP benötigt für eine Transaktion etwa 2-3 Sekunden, während die anderen Top-Währungen zwischen 15 Minuten und einer Stunde benötigen?” In Zukunft werden sicherlich viele Unternehmen Partnerschaften mit Ripple eingehen, da die Features zu überzeugen wissen.

Brad Garlinghouse, CEO von Ripple, betonte deutlich, daß die Partnerschaft mit MoneyGram eine hervorragende Demonstration für die sehr niedrigen Gebühren und schnellen Abwicklungen der Transaktionen durch XRP ist.

Die niedrigeren Transaktionsgebühren gaben Western Union einen Vorteil gegenüber MoneyGram. Jetzt liegt es an Ripple, MoneyGrams Position zu verbessern.

Ripple hat es geschafft, in einem System von weltweit über 100 Banken Fuß zu fassen. XRPs Erfolg beruht auf anderen Faktoren als üblich, was die Unterschiede in der Preisentwicklung erklärt: Der Kurs von Ripple entwickelt sich unabhängig von anderen Währungen, die für gewöhnlich stark miteinander verknüpft sind.

Ripples Partnerschaften mit Finanzinstituten

Unter den zahlreichen Partner von Ripple findet sich ein im November von Michael Arrington angekündigter 100 Millionen US-Dollar schwerer Hedgefond. Geld, das über das Ripple-Netzwerk geschickt wird, wird vor der Transaktion in XRP konvertiert und direkt nach dem Empfang in die jeweils gewünschte Währung umgewandelt. XRP ist das Mittel der Wahl für viele transkontinentale Überweisungen und ist diesem Bereich ist mit großem Wachstum zu rechnen.

Ripples Kurs stieg in der letzten Zeit von wenigen Cent bis in den einstelligen Dollar-Bereich, was es zur zweitgrößten Kryptowährung der Welt macht. Mittlerweile ist der Preis allerdings gefallen und Ripple hat diesen Platz wieder abgegeben.

Nach dem Start des SBI Ripple Asia Venture hat Ripple einen festen Platz bei über 75 Unternehmen im asiatischen Raum gefunden.

Erst kürzlich wurde berichtet, daß Coinbase (einer der größten Krypto-Exchanges weltweit) daran ist, Ripple auf ihrer Plattform zu integrieren.  Dies wird mit Sicherheit für eine drastische Preissteigerung sorgen. Weiterhin wurde berichtet, daß Ripple bei Erreichen der $7-Marke zur größten aller Kryptowährungen wird.

Da Ripple nicht als Spekulationsobjekt geschaffen wurde, sondern im Hinblick auf schnelle und einfache Transaktionen zwischen Banken entwickelt wurde, sollen beim weiteren Wachstum die bei Bitcoin zu beobachtenden Probleme ausbleiben.

Ripple Tokens

Ripple Tokens werden nicht wie bei Bitcoin oder anderen Währungen per Mining produziert, alle 100 Milliarden XRP befinden sich bereits auf der Plattform. Um eine Überforderung des Marktes zu verhindern, werden pro Monat nur 1 Milliarde XRP freigegeben. Diese komplette Kontrolle seitens des Teams ist für viele Investoren der Grund, warum sie nichts mit XRP zu tun haben wollen. Anders als bei Bitcoin kann hier die verfügbare Menge kontrolliert werden.

Das Team hinter Ripple hat vor kurzer Zeit über weitere Unternehmen gesprochen, die XRP für ihre Zwecke nutzen wollen. Einige Investoren aber warten ab und beobachten, wie sich die Partnerschaft mit MoneyGram entwickelt, bevor sie auf den Zug aufspringen.

Categories:

xxxnxx
aflamsex
xnxxx
iporn xxx
arab xxnx

Share This