Rate this post

Nachdem der Bitcoin-Preis neue Rekordhöhen erreicht hat, interessieren sich Großinvestoren zunehmend für die Welt der Kryptowährungen. Bill Miller, Vorsitzender der Miller Value Partners LLC, hat offengelegt, daß der Miller Value Partner’s MVP 1 Hedge Fund einen Anteil von 30% Bitcoin enthält.

Großinvestoren wenden sich Kryptowährungen zu

Seit Mitte September, nachdem China das Verbot von ICOs und die Schließung von Exchanges verkündete, steigt Bitcoin kontinuierlich. Der Preis stieg von $3000 auf mittlerweile $6600 an. Großinvestoren beginnen nun damit, ihre Portfolios um Kryptowährungen zu erweitern.

Bill Millers Hedge Fund ist in den vergangenen 12 Monaten von 5% auf 30% angestiegen. Gerade einmal ein Jahr zuvor lag Bitcoin bei $600, mittlerweile liegt der Preis um das Zehnfache höher. In einem Interview mit dem Wall Street Journal sagte Miller, sein MVP1 Hedge Fund hat 2017 eine Wertsteigerung von 72,5% erfahren. Der Fund hatte Bitcoin zu einem Preis von $350 angekauft. Miller sagte, er würde etwa 2% seines Gesamtvermögens in Bitcoin investieren.

Warum steigt der Bitcoin-Preis an?

Am 25. Oktober kam es zum zweiten Hard Fork in Bitcoins Geschichte. Der Bitcoin Gold Split brachte eine neue Blockchain hervor. Wer zu diesem Zeitpunkt Bitcoin hielt, wurde mit einer entsprechenden Menge Bitcoin Gold belohnt. Dies führte dazu, daß Investoren teilweise von ihren Altcoins trennten, um in Bitcoin zu investieren.

Im November kommt es nun erneut zu einer Hard Fork. Die Situation ist die gleiche: Wer zu diesem Zeitpunkt Bitcoin besitzt, bekommt Tokens für die neue Blockchain und kann diese gewinnbringend verkaufen.

Der Finanzsektor kennt nicht nur einen Bill Miller. Mike Novogratz investiert ebenfalls seit langer Zeit in Bitcoin. Autonomous Next zufolge gibt es bereits mehr als 120 Kryptowährungsfonds. Alleine in diesem Jahr wurden 90 weiter Fonds geschaffen, die in Kryptowährungen investieren.

Die Marktkapitalisierung von Kryptowährungen ist seit Beginn diesen Jahres um das Zehnfache angestiegen. Interessant dabei: Die Kapitalisierung entsprach zu Beginn des Jahres der von 2014. Großinvestoren wenden sich Bitcoin zu und unterstützen somit den Aufwärtstrend, der sich diese Jahr abgezeichnet hat.

Bitcoin-Unterstützer und Bitcoin-Gegner

Miller bezeichnete Bitcoin als „eine wahre Innovation im Finanzmarkt“. Novogratz äußerte sich ebenfalls positiv zu Bitcoin. Er sagte, es sei die beste Gelegenheit unseres Lebens und man sollte definitiv investieren.

Auf der Gegenseite haben sich Jamie Dimon und Prinz Alwaleed negativ über Bitcoin geüßert. Erster sagte, Bitcoin werde „platzen“ und die Investoren seien „dumm“. Letzterer sagte, Bitcoin werde „implodieren“ und er glaube nicht an den Erfolg von BTC.

Bild von CNBC

xxxnxx
aflamsex
xnxxx
iporn xxx
arab xxnx

Share This