In den letzten Tagen hat der Kryptowährungsmarkt eine bärische Phase durchlaufen, die für signifikante Verluste für beinah jede digitale Währung gesorgt hat. Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin und andere liegen aus sehr unterschiedlichen Gründen jeweils im roten Bereich. Wird der Markt weiter fallen oder haben wir das Ende dieser Phase jetzt schon erreicht?

Kryptowährungsmarkt: Bitcoin

Bitcoin, die wohl bekannteste aller Kryptowährungen, hat eine Korrektur von über 40% erlitten. Dem Gemini Exchange zufolge hat Bitcoin am 17. Dezember den Höchststand von 20.000 US-Dollar erreicht und ist nun bei 10.600 US-Dollar angekommen. Bevor Bitcoin die $20.000 erreichte, befand es sich in einer bullischen Marktphase, die Anfang Dezember begonnen hatte. Als Bitcoin erstmals die $10.000 erreichte, stieg der Preis über einen Zeitraum von zwei Wochen exponentiell an, bis er schließlich das Rekordhoch erreichte.

Der euphorische Markt wurde vor der letzten Korrektur noch von den neuen Bitcoin Futures angefeuert. Der Chicago Board Options Exchange (CBOE) und der Chicago Mercantile Exchange (CME) boten ihren Kunden Bitcoin Futures an. Diese ermöglichen es institutionellen Investoren und wichtigen Funds, jetzt auch im Kryptomarkt zu agieren. Im klassischen Finanzsektor reagiert der Markt auf Fakten, weswegen jetzt nun viele Investoren eine Gewinnmitnahme bevorzugten.

Davon abgesehen, hat Bitcoin in jedem Dezember bzw. Januar eine Korrektur erlebt. Zwischen 2013 und 2014 verlor Bitcoin fast 50% seines Wertes. Zwischen 2014 und 2015 fiel der Kurs von Bitcoin ebenfalls um mehr als 50%. In beiden darauf folgenden Jahren, 2015 und 2016, verlor Bitcoin 20% bzw. 30% an Wert.

Vor einigen Tagen wurde Bitcoin Cash auf der Trading-Plattform Coinbase eingeführt. Diese Einführung sorgte für erhöhte Volatilität im Markt, die nicht nur Bitcoin, sonder auch etliche andere Kryptowährungen massiv beeinflusste.

Bitcoin Price

Bitcoin Price

Ethereum

Ether hat ebenfalls ein schier unglaubliches Jahr hinter sich – von einem Preis von 10 US-Dollar pro Coin bis zum absoluten Rekordhoch von 800 US-Dollar vor wenigen Tagen. Vitalik Buterins Entwicklung hat wichtige Unterstützung von verschiedenen Unternehmen und Institutionen bekommen. Das hat es allerdings nicht immun gegen den Preisverfall von Bitcoin gemacht. Ether verlor in nur wenigen Tagen etwa 30% seines Wertes.

Es scheint, als habe sich die Währung bereis zum Teil vom Preiseinbruch erholt. Bei Erscheinen dieses Artikels wird Ethereum wieder für etwa 660 US-Dollar gehandelt.

Ethereum Price

Litecoin

Litecoin ist im Moment eine der bekanntesten Kryptowährungen. Die Coins sind seit 2011 im Umlauf – dem Jahr, in dem Entwickler Charlie Lee mit der Arbeit an dem Projekt begann. LTC ist auch als das ‚Silber zu Bitcoins Gold‘ bekannt und erlebte in diesem Jahr einen unglaublich starken Support.

Charlie Lee verkündete vor nur wenigen Tagen seinen Entschluß, saämtliche noch ihm gehörenden Litecoins zu verkaufen. Wir von CoinStaker haben diesen ungewöhnlichen Vorfall bereits erklärt. Lee sagte, er wolle Litecoin nicht verlassen, sondern weiter daran arbeiten und es „bis auf den Mond“ bringen.

Litecoin hat eine unglaubliche Developer-Community, die permanent mit Innovationen aufwartet. In diesem Jahr hat Litecoin erfolgreich Atomic Swaps mit anderen digitalen Währungen wir Vertcoin und Bitcoin hinter sich gebracht.

LTC konnte sich Bitcoins Situation nicht entgegenstemmen und folgte dem Abwärtstrend. Es hat im Laufe der letzten Woche einen Wertverlust von über 50% erfahren. Mittlerweile wird Litecoin für etwa 180 US-Dollar gehandelt.

Litecoin Price

Litecoin Price

xxxnxx
aflamsex
xnxxx
iporn xxx
arab xxnx

Share This